WIR T(H)UNS VEGAN

«DAS SÜNDIKAT», ist wie es isst. Denn wir wissen was wir T(h)un. Wir T(h)uns vegan.

«DAS SüNDIKAT», ist wie es isst. Denn wir wissen was wir T(h)un. Wir T(h)uns vegan. Wir durften uns ein sündiges Plätzchen hier direkt an der wunderbaren Aaare ergattern, wo das Wasser ruhig (manchmal auch weniger ruhig, das kenne wir alle), an einem vorbeifliesst.

Also wie jetzt? Es begann, wenn wir uns zurückbesinnen, mit einer fast «Un- denklichen Geschichte». Die Idee und Ideologie, die jedoch dahintersteckt, waren schon immer präsent. Um diese einstige Vision umzusetzen, gehärte viel Mut und eigene überzeugung dazu, das Richtige zu machen. Einfach mal anders sein! Inhaber und Koch Marcel Müller beschäftigt sich seit Jahren damit, den Geschmack in sich bis aufs Äusserste auszureizen. Auf den Tisch kommen bei uns im Winter wie auch im Sommer frische Produkte und Rohstoffe aus der Region, welche direkt aus eigens angelegter Permakultur stammen, gleich ums Eck aus Fahrni. Ganz im Sinne, wir ernten was wir sähen. «DAS SÜNDIKAT» dieser Name ist Programm.

Marcel Müller | Das Sündikat Thun

Der gewisse Zauber Die Speisen werden nicht nur auf den Teller platziert, nein. Ein jeder Teller ist ein kleines Kunstwerk für sich. Marcel Müller, haucht jedem Anrichten eine gewisse Individualität ein. Farben, Formen, das Spiel zwischen verschiedenen Geschmackskomponenten und vor allem auch verschiedener Texturen...das macht jedes Gericht einzigartig und zeugt von wahrhaftigem Handwerk. Nicht selten kriegt unser Team von unseren Gästen dann auch zu hören: «Nein...das können wir unmäglich anschneiden, geschweige denn essen». Das ehrt uns ungemein und ist für uns das schönste Kompliment. Gleichzeitig weisen wir auch klar darauf hin, dass vegane Ernährung nicht einseitig sein muss. 

«Bei unseren Gerichten muss niemand auf etwas verzichten. Das bestätigt sich auch dadurch, dass wir zunehmend auch nicht Veganer damit anlocken». Prinzipiell heisst es für uns, weniger ist mehr. Unsere aktuellen Speisen schreiben wir jeweils auf grossen Holztafeln nieder, (davon gibt’s momentan zwei hehe), und in der Regel befinden sich dort genauso viele Gerichte, wie eben auch auf der Tafel Platz haben. Diese variieren jedoch immer wieder. Ein Hit, und nicht mehr von der Speisetafel wegzudenken ist jedoch unser Burger, der dennoch nicht nur ein Burger ist. Wir überraschen mit abwechselnden Hauptzutaten wie Jack Fruit, Kebab Fleisch, Cevapcici oder einer Surprise als Pattie...immer begleitet mit frisch, saisonal harmonierenden Toppings und farbenfrohen Beilagen, die den ganzen Burger abrunden und ihn zu «Dem Burger» 

Das Sündikat Thun | Marcel Müller

machen der er ist. Da schmecken auch die leckeren hausgemachten Kartoffelecken mit veganer Mayonnaise, welche ganz ohne Ei auskommt. Gerne überraschen wir unsere lieben Gäste auch immer mit Special Nights oder sogar Special Wochenenden. Hier serviert Marcel Müller dann auch mal Sushi und T(h)unfisch-Sashimi, wobei letzteres mit viel Geduld einfach mal aus einer Wassermelone hergestellt wird. Dies basiert natürlich auf jeder Menge Erfahrung und bedarf vieler Experimente, welche sich Marcel die Jahre angeeignet hat. Sei es an internationalen Betrieben wie Tegernsee, oder auch mal mit dem damaligen Leibkoch von Helmut Kohl, Martin Frühauf. Am liebsten tüftelt er jedoch selbst immer wieder an neuen Kreationen, bis diese seinen Erwartungen entsprechen.

Marcel Müller | Das Sündikat Thun

«DAS SüNDIKAT» - kommt mit auf unsere Reise. Einladend zudem ist auch unser aussergewähnliches Ambiente im Innenbereich (eine Symbiose zur Aare), welches eine warme und einzigartige Atmosphäre ausstrahlt und mit viel Liebe zum Detail geschaffen wurde. Hier steht für uns im Vordergrund, aus Alt mach Neu. Mit viel Herzblut wurde das Interieur selbst designt und genau dort widerspiegelt sich die zarte fantasievolle Seele, welche «DAS SüNDIKAT» ausmacht. Eine Entdeckungsreise die sich lohnt...und auch einen Umweg. Inzwischen besuchen

uns Gäste aus der ganzen Schweiz und vermehrt auch Touristen finden zu uns ans sündig-idyllische Aare-Lokal. Eines ist klar, wir wollen weiterhin innovativ bleiben und unsere lieben Gäste von Nah und Fern immer wieder aufs Neue überraschen und verblüffen. Denn die Wege des Geschmackes sind unendlich und «DAS SüNDIKAT» wird sich nie auf den Lorbeeren ausruhen. Die vegane Welle wird nicht so schnell abnehmen, im Gegenteil, da sind wir davon überzeugt und wir sind bereit.